Weingut Freiherr von Gleichenstein - Weingut am Kaiserstuhl

bonvinitas Frühjahrsverkostung 2017

89 Punkte (Weine ab 89 Punkten gelten als hervorragend) erzielte der 2016 Blanc de Blancs trocken vom Weingut Freiherr von Gleichenstein in Oberrotweil im Kaiserstuhl/Baden, den das Weingut ‚Hofgarten‘ nennt, und  zu dem ich notiert habe: Ein Wein wie ein kräftiger VAN mit deutlich PS; reifer Duft mit Noten von Birnen, Datteln, einem Hauch Ingwer; fleischiger Körper mit Tiefe, der in ein kräftig belebendes Finish mündet, das man lange behält. Gut 3 bis 4 Jahre weiteres Potenzial und schön zu Räucherlachs, Makrele, Räucheraal, Räucherschinken, Kassler oder auch zu Schlachtplatte. Auf dem 50 Hektar Weingut in besten Lagen des Kaiserstuhls, das von Johannes Freiherr von Gleichenstein geleitet wird, wachsen überwiegend klassische Burgundersorten, wie Spät-, Grau- und Weißburgunder, sowie Muskateller, Chardonnay und Müller-Thurgau. (Der Wein war in der vorherigen Prüfung mit 88 Punkten bewertet worden. Wir hatten ihn diesmal als Vergleichswein außer Konkurrenz mit reingenommen, wie wir es zu Beginn von Bewertungen immer machen, damit sich die Prüfer auf gleiches Niveau einstellen. Offensichtlich hatte sich der Tropfen noch weiter entwickelt, so dass er hier nochmals erwäht werden soll.)

Text: Dieter Simon, Herausgeber & Chefredakteur bonvinitas